Prof. Dr. Ralf Ewert

Dietzenbach ist sein Zuhause und dabei bleibt es auch: Ralf Ewert, angesehener und gefragter Professor der Betriebswirtschaftslehre, ist viel unterwegs. Als er Mitte der 1990er Jahre einem Ruf an die Goethe-Universität in Frankfurt folgte, entschied er sich gemeinsam mit seiner Frau Birgitt für einen Wohnsitz in Dietzenbach. „Wir fanden die Lage sehr schön und als wir bei der Besichtigung unseres anvisierten Grundstücks Passanten auf der Straße angesprochen haben, waren sie von ihrem Ort ganz begeistert.“ Obwohl Ewert mittlerweile Vorstand des Instituts für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung an der Karl-Franzens-Universität in Graz ist, bleibt doch die Kreisstadt als Heimatort gesetzt. „Es ist uns immer gut gegangen, unsere beiden Töchter haben hier die Schule besucht und sind heute noch stark vernetzt.“ Die Familie genieße den Freundeskreis, der sich im Laufe der Jahre etwa beim Tennissport oder im Lions-Club ergeben habe. „Auch wenn wir gerne in Graz sind und ich meine Aufgaben dort sehr schätze, so möchten wir doch Dietzenbach nicht ganz aufgeben“, betont der Professor. Und kündigt an: „Mit dem Ruhestand werden wir wieder komplett hierherkommen.“
Er habe recht früh gewusst, dass Betriebswirtschaftslehre das ist, womit er sich beschäftigen möchte, erzählt Ralf Ewert. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf wollte er ursprünglich die Modegeschäfte seiner Eltern mit seinem Wissen begleiten. Doch es sollte anders kommen. Nach einem kleinen Umweg mit ein paar Semestern Musik nahm der 62-Jährige das Studium der Betriebswirtschaftslehre auf und fand schnell Gefallen am rein wissenschaftlichen Arbeiten. Auf die ausgewählten Themengebiete Finanzwirtschaft und Rechnungslegung folgte der Forschungsschwerpunkt Wirtschaftsprüfung. „Dabei beschäftige ich mich speziell mit der Frage der Regulierung, also den gesetzlichen Regelungen und wie es gelingen kann, dabei eine neue Qualität zu gestalten.“ Das hat ihm kürzlich einen der renommiertesten Preise im Bereich der Finanz- und Rechnungswesenforschung eingebracht: Ewert wurde ausgezeichnet mit dem ACA-Preis in finanzieller Führung des Instituts für Accounting, Controlling und Auditing an der Universität St. Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.