Zukunft tagtäglich EAB Rhein/Main setzt Visionen um

on

Selbst im hoch professionalisierten Geschäft der Elektrotechnik ist Platz für ein bisschen Emotion. „Die Arbeit am Neubau des Historischen Museums Frankfurt gehört zu unseren schönsten Projekten“, schwärmt Bernd Rückert. Das hänge sicher mit dem besonderen Baustil des Gebäudes zusammen.

Auch sonst erlaubt sich der Geschäftsführer von EAB Rhein/Main, der sich im Alltag eher im Bereich von Fakten und sachlich fundierten Planungen tummelt, das ein oder andere Gefühl. Etwa, wenn es darum geht, Zukunft zu gestalten in der Welt der Elektrik. „Daran denken wir nicht nur, wir machen das tagtäglich“, sagt er. Und ebenso beim Blick auf seine Teams. „Wenn wir gut sein wollen, gehört dazu, dass wir uns um unser Miteinander kümmern und wir müssen etwas für den Nachwuchs tun“, stellt Rückert fest.

Vielleicht hängt solcherart Empathie in der Welt der Zahlen und Berechnungen auch mit der besonderen Geschichte des Anlagenbauers zusammen. EAB Rhein/Main bietet spezialisiert das komplette Spektrum der Elektro- und Automatisierungstechnik. Meist groß geplant und groß gedacht. Zu den Kunden zählen unter anderem Fraport, Biotest, Krankenhäuser im gesamten Bundesgebiet und öffentliche Verwaltungen. Dahin sei die Firma „langsam gewachsen“, erzählt der Geschäftsführer. Was er meint ist, dass trotz des inzwischen weltumspannenden Aufgabenportfolios immer noch die Historie eines von geschickten Menschen aufgebauten Familienunternehmens hinter allen Leistungen steht. Erster Schritt in eine erfolgreiche Firmengeschichte war die Gründung der Eberlein Elektrotechnik im Jahr 1921 durch Elektromeister Carl Eberlein. Ein Name, der im Sinne besten Pioniergeistes heute noch eine feste Größe ist. Innovativ und sicher in die Zukunft geführt wurde sein Werk von Karl-Walter Eberlein. Heute ist Lars Eberlein in der dritten Generation nicht nur einer der Geschäftsführer von EAB Rhein/Main, sondern auch CEO von Elevion, der übergeordneten Gruppe.

„Alle, die in der Unternehmensführung waren, haben immer darauf geachtet, eine gute Struktur aufzubauen, das kommt dem Kunden direkt zugute“, sagt Bernd Rückert. Wichtig sei der partnerschaftliche Dialog. „Unsere Auftraggeber erzählen uns von ihren Visionen und wir tun alles, sie umzusetzen.“

Rund 300 Mitarbeiter hat der Elektroanlagenbauer mit Sitz in Dietzenbach, in der gesamten Elevion-Gruppe sind es 2.500. Die blauen Autos mit dem EAB-Logo sind weit über die Kreisstadt hinaus bekannt. „Wir sind bundesweit tätig und liefern alle Leistungen von der Analyse bis zur Inbetriebnahme.“ Die Basis dafür sind ständige Weiterbildung, kontinuierliche Netzwerk-Pflege und ein intensiver Blick auf die Ausbildung in technischen und kaufmännischen Berufen. Und bei aller Kompetenz und Anerkennung noch immer eine ordentliche Portion Bodenständigkeit. „Wir sind trotz allem ein Handwerksunternehmen“, stellt Geschäftsführer Rückert fest.

Leistungsprofil EAB Rhein/Main:
Stark- und Schwachstromanlagen | Daten- und Kommunikationstechnik | Gebäudeautomation | Prüf- und Messtechnik | CAD und Ingenieurplanung | Netzberechnung und Netzanalyse | Sicherheitstechnik

Kontakt:
EAB Elektroanlagenbau GmbH Rhein/Main
Dieselstraße 8
63128 Dietzenbach
Tel.: 06074-2389-0
Fax: 06074-2389-370
E-Mail: info@eab-rhein-main.de
www.eab-rhein-main.de

Fachkräfte gesucht!
EAB Elektroanlagenbau GmbH Rhein/Main
Dieselstraße 8
63128 Dietzenbach
E-Mail: personal@eab-rhein-main.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.